Passion für Modellbahnelektronik

FAQ Produkte

Wir haben auf alles eine Antwort.

Welche Zentralen werden unterstützt?

Sie können alle unsere Decoder mit allen erhältlichen DCC-Zentralen (ggf. auch MM-Zentralen) nutzen. Auch Mischbetrieb ist möglich.

Lokadresse? Weichenadresse? Wo stelle ich denn jetzt was ein? Wo kommt bspw. beim SWD die Adresse hin?!?!

Die Antwort ist denkbar einfach.

Lokadresse: Diese Adressen sind in CV1 bzw. CV17/18 gespeichert und werden IMMER per Funktionstaste (F-Taste) geschaltet. 

Weichenadresse: Dies sind immer 2 CVs groß (hohes Byte, tiefes Byte) und werden per Pfeil- oder Weichentaste geschaltet. Die CV-Nummer ist herstellerspezifisch. Bei uns liegt diese beginned bei CV120 im Paar (also CV120/121) im 5er Paket. Das heißt die nächste Weichenadresse ist dann CV125/126 usw. kann sich jedoch je nach Decoder unterscheiden. 

Bei den einfachen Decodern (bspw. EKW(s), MWB, SWD) liegt die Adresse bei 120/121. Wenn Ihre gewünschte Adresse kleiner 256 ist, programmieren Sie diese einfach in CV120 ein.

Märklin-Motorola? Was kann ich nutzen?

Einige unserer Module (bspw. HDD) unterstützen auch das Motorola-Format. Wir haben aber auch spezielle Motorola-Weichendecoder im Angebot.

Ich habe eine H0 (oder kleinere) Spur. Was kann ich nutzen?

Unsere digitalen als auch analogen Module funktionieren für JEDE Spur und Digitalspannung. Alle Weichendecoder können auch H0 Weichen (oder die der anderen Spuren) schalten.

Geht auch der Analogbetrieb bei digitalen Modulen?

Alle Funktions- und Fahrdecoder funktionieren natürlich auch im vollen Umfang analog. Div. andere Module ggf. mit eingeschränkten Funktionsumfang (bspw. der MD mXion MFB mit seiner analogen Pendelzugsteuerung)

Wird das serielle MZS I unterstützt?

Die damals eingeführte serielle Pulskette von LGB war eine reine Erfindung von LGB/Massoth. Dies enspricht keiner Norm und wird daher nicht unterstützt. Wir empfehlen den Wechsel zu einer zeitgemäßen Zentrale.

Welche Digital-Zentralen werden unterstützt?

Alle NMRA DCC Zentralen (wie bspw. LGB MZS, Massoth, Zimo, ESU, Roco, Fleischmann, Digitrax, Märklin CS, mfx uvm.) sind durch die DCC Normung alle voll kompatibel mit den MD mXion Modulen. Sie können jede beliebige DCC Zentrale nutzen.

Kann ich alte motorische LGB-Antriebe digital schalten?

Egal ob es alte motorische Antriebe, neue EPL-Antriebe oder gar die alten 3 poligen Antriebe sind. Mit allen unseren Weichendecodern könne Sie jeweils alles schalten. Der MD mXion MDC hingegen eignet sich am besten für echte motorische Antriebe.

"Keine Verbindung zur IP möglich " - Verbindungsprobleme bei WLAN-Geräten

Wenn bei Ihnen öfters die Meldung "Keine Verbindung zur IP möglich" erscheint, das Gerät aber eingeschaltet ist, dann vergewissern Sie sich zuerst, ob Ihr Gerät im Heimnetzwerk angemeldet ist. Falls ja, führen Sie einen Kaltstart durch. Hierzu trennen Sie die Stromverbindung des Gerätes für mind. 15min. Falls das Problem danach nicht behoben ist, wenden Sie sich an MD.

WLAN-Gerät auf Heimnetzwerk eingestellt. Apps funktionieren nicht?

Wenn Sie einen Routerwechsel haben, oder das Handy das Netzwerk wechselt, müssen Sie die App neu starten und ggf. das Gerät im neuen Netzwerk anmelden. Bei Netzwerkummeldung immer Apps neustarten!

WLAN-Gerät kann nicht gesteuert werden. Was tun?

Bevor Sie die WLAN fähigen MD-Geräte nutzen können, müssen Sie diese in Ihrem Heimnetzwerk anmelden.
Dazu starten Sie das Gerät, warten bis die LED nicht mehr blinkt (ca. 2 min max.; in dieser Zeit nichts senden). 
Starten Sie danach die passende App für Ihr Gerät (oder MDTerm) und melden Sie Ihr Gerät an (Netzwerkregistration). Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Windows© Application  werden nach dem Download nicht direkt ausgeführt. Warum?

Windows schützt sich selbst vor heruntergeladenen *.exe-Dateien. Sie müssen einmalig die Ausführung genehmigen. Bei Windows 8 und höher klicken Sie dazu auf "Weitere Informationen" und danach auf "Trotzdem ausführen".

Die App zeigt oft: "Unable to connect. Is the device turned on?" an. Was tun?

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät angeschaltet ist! Ein Neustart des MD-Gerätes oder "Werkseinstellung" behebt dieses Problem nicht!

1. Manche Handys haben Probleme, wenn einmal keine Verbindung hergestellt werden konnte, dann eine Verbindung       herzustellen. Schalten Sie in diesem Fall das Bluetooth© des Handys aus und wieder an (ggf. Handy oder MD-Gerät neustarten).

2. Wenn Sie verbunden und sich weiter als 15m von Ihrem Gerät entfernen wird die Verbindung getrennt. Die App zeigt jedoch weiterhin "Verbunden" an und hat einen Port geöffnet. Sind Sie nun wieder im Bereich des Gerätes und versuchen was zu senden, wird ebenfalls diese Meldung ausgegeben. Sie müssen dann ab Schritt 1. weitermachen. Besser ist: Wenn Sie nichts mehr senden möchten, oder sich mehr als 15m von Ihrem Gerät entfernen, trennen Sie die Verbindung.

3. Wenn Sie längere Zeit verbunden waren und nichts mehr gesendet wurde, kann das Android©-System den Port schließen, die App zeigt weiterhin "Verbunden" an. Fahren Sie nun ab Schritt 2. fort.

Funktioniert das Gerät nicht ordnungsgemäß?

Überprüfen Sie zunächst die Stromversorgung, schalten Sie das Gerät ggf. für 30sek. aus. Überprüfen Sie bei mXion-Modulen die Verkabelung.

Wie kann ich mein Gerät mit meinem Handy steuern?

Sie brauchen lediglich die passende MD-App. Danach müssen Sie sich einmalig mit dem MD-Gerät verbinden (sog. pairing). Dazu suchen Sie das MD-Gerät über den Bluetooth©-Assistenten und verbinden sich. Das Passwort ist ab Werk immer "1207". Bei WLAN-Geräten folgen Sie den Anweisungen der App/MDTerm©