Passion für Modellbahnelektronik

DRIVE-M1 (mSD Spur 1 Schnittstelle, 4A Lokdecoder, SUSI, 8 Funktionsausgänge)

Der MD mXion DRIVE-M1 für die Spur 1/mSD Schnittstelle ist ein starker 3,5A (4A Spitze) Lokdecoder mit einer feinfühligen Regelung. Der DRIVE-M1 besitzt 6 Funktionsausgänge und 2 Kontakteingänge. Darunter können 2 Kontakteingänge für ein Pendelzugbetrieb (wahlweise auch per Zeitsteuerng) genutzt werden oder Kontakteingang ermöglicht es, eine Infrarot-LED anzuschließen, um somit Befehle von einem Sender im Gleis zu erhalten (PZB, Infrarot-Zugbeeinflussung). Der DRIVE-M kann auf allen Funktionsausgängen ein breites Spektrum von Sonder- und Imitationssimulationen ausführen (bspw. TV, Ein- oder Ausschaltverzögert, Neon, Gaslampen, Feuer, Dimmung, etc...). Servofunktionalität ist ebenfalls implementiert. Auch ein "Schweizer-Mapping ist vorhanden. Neben dem "Schweizer-Mapping" und den amerikanischen Spezialfunktionen besitzt der DRIVE-M1 insgesammt über 19 Sonderfunktionen sowie Speziallichtfunktionen. Eine digitale und analoge Lastregelung ist ebenfalls implementiert. Das breite Mapping bis F28 ermöglicht viele Funktionen. Durch den innovativen Zufallsgenerator können div. Simulationen (bspw. Kesselfeuer) per Zufall ausgelöst werden. Außerdem wird kein weiteres Kesselfeuermodul benötigt. Natürlich besitzt der DRIVE-M eine SUSI-Schnittstelle und beschriftete Klemmen, sodass eine einfache Montage und ein nachrüsten von Soundmodulen problemlos funktioniert. Schaltbare Verzögerungszeiten, Fernlichtfunktion, Schweizer-Mapping als auch ein Rangiergang sowie das "Doppel-A Rangierlicht" gehören zum Umfang.

Durch seinen Vollsupport von IntelliSound-Modulen ist es möglich, aus dem DRIVE-M einen Sounddecoder im Handumdrehen zu machen. Dabei kann das IntelliSound-Modul einfach über SUSI versorgt und das Zusatzkabel im Decoder eingesteckt werden. Des Weiteren ist es möglich, Lautsprecher, Poti, Takt vom Getriebe (oder per Simulation) als auch Reed-Kontakte direkt in den Decoder einzustecken. Wie gewohnt. Den Reed-Kontakten kann dann ein beliebige Funktionstaste zugeordnet werden. Eine Taktteilung sowie viele weitere Funktionen stehen zur Verfügung. Der DRIVE-M1 ist natürlich 100% NMRA-DCC kompatibel

Nähers finden Sie in der >Bedienungsanleitung<


Funktionen im Überblick:

• 14, 28 und 128 Fahrstufen
• 256 interne Fahrstufen
• 10239 Lokadressen
• SUSI-Bus Anschluss
• IntelliSound Vollsupport mit Poti, Takt, Reed
• ext. Takt und Reed-Auslösung für SUSI-Module
• analogfähiges SUSI
• Servo mit Endlage, Fahrregler oder Schwingen (für Glocken)
• programmierbare Fahrkurve
• Taktsimulation
• Kupplungswalzer (mit freiem Funktionsmapping)
• Handbremsfunktion (mit freiem Funktionsmapping)
• Schweizer Mapping (mit freiem Funktionsmapping)
• US Mapping (mit freiem Funktionsmapping)
• Gepulster Verdampfer Steuerung Diesel und Dampf (intern oder externer Takt) (mit freiem Funktionsmapping)
• Doppel-A Rangierlicht Funktion (mit freiem Funktionsmapping)
• Fernlichtfunktion (mit freiem Funktionsmapping)
• Rangiergang (mit freiem Funktionsmapping)
• Anfahr-, Mittel- und Höchstgeschwindigkeit (sowie Verzögerungszeiten)
• parallele Steuerung für alle Licht- und Funktionsausgänge
• Digital- und Analogbetrieb mit automatischer Erkennung
• kompatibel zu NMRA DCC und LGB® MZS (alle Generationen)
• Lastregelung neuester Generation (für Digital- und Analogbetrieb)
• einstellbare Motorfrequenz (70Hz – 100 kHz)
• 3 Lichtanschlüsse (vorne, hinten, innen) max. je 0,5A
• 6 Funktionsausgänge (alle mit konfigurierbare Sonderfunktionen) max. je 1A
• Licht- und Funktionsausgänge dimmbar und analog aktivierbar + Effekte
• Servofunktion auf 6 Ausgängen, 5V Regler integriert
• programmierbare Blinklicht-, Kurzzeit- und Taktgeberfunktion (Getriebe oder Simulation) sowie über 20 Lichteffekte je Ausgang
• 20 Lichtmuster je Ausgang wählbar (div. blinken, Petroleum, Sodium, Neon, Neon defekt, US Lights, uvm)
• 8 Bedingungen je Ausgang wählbar (dauerhaft, nur bei Fahrt, nur vorwärts, etc.…)
• 2 zusätzliche Kontakteingänge für Reedauslösung, Drive-Stop, PZB
• einfaches Funktionsmapping für alle Funktionsausgänge
• alle Funktionsausgänge frei adressierbar (F1 bis F28)
• Gesamtbelastbarkeit mit 5 Ampere (Motorendstufe und Funktionsausgänge)
• Motorendstufe mit 3,5 Ampere (4A Spitze) belastbar (auch für mehrere Motoren geeignet)
• Spannungspufferanschluss für gleichmäßigen Lauf konfigurierbar (BC)
• Überlast- und Temperaturschutz für Motor und Funktionsausgänge
• Resetfunktionen für alle CV-Werte
• Software updatefähig
• CV Lesen
• CV Schreiben
• CV bitweise Schreiben
• CV indirekt (mittels Registerprogrammierung für ältere Digitalsysteme)
• direkte Registerprogrammierung (CV 1 – CV4)
• POM – Program on Main (Programmieren auf dem Fahrgleis)
• 51x40x30mm groß
:
inkl. 19.0% MwSt.
Art: 4501-1
Gewicht:  
Produkt aktuell nicht verfügbar